merken

Leben und Stil

Vier Schlafmittel - und wie sie wirken

800.000 Tagesdosen werden im Jahr in Sachsens Apotheken verkauft. Oft droht Abhängigkeit. Doch es geht auch anders. Teil 3 unserer Serie rund ums Thema Schlafen.

Bevor man zu Schlafmitteln jeglicher Art greift, sollte man sich unter anderem um regelmäßige Schlafenszeiten bemühen. © imago/Gustav Dejert

Der Stress im Job lässt Maria nicht zur Ruhe kommen. Obwohl sie abends todmüde ist, rattert das Gedankenkarussell, sobald sie im Bett liegt. Dabei braucht sie die Ruhe so dringend. Angst vor dem nächsten Tag macht sich breit und putscht immer mehr auf. An Schlaf ist nicht mehr zu denken. Maria sieht nur einen Ausweg: Sie greift zur Schlaftablette.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden