SZ + Niesky
Merken

Musikalischer Mutmacher nach Corona-Drama

Das Heim "Abendfrieden" in Niesky ist am schlimmsten im Kreis betroffen. Stadtfeuerwehr und Bläserchor hatten da eine Idee.

Von Steffen Gerhardt
 3 Min.
Teilen
Folgen
Die Stadtfeuerwehr Niesky leistet Hilfe und fährt die beiden Blasmusiker mit der Drehleiter in die Höhe, damit diese am Altenpflegeheim "Abendfrieden" ein Konzert spielen können für die Bewohner, die ihre Zimmer nicht verlassen dürfen.
Die Stadtfeuerwehr Niesky leistet Hilfe und fährt die beiden Blasmusiker mit der Drehleiter in die Höhe, damit diese am Altenpflegeheim "Abendfrieden" ein Konzert spielen können für die Bewohner, die ihre Zimmer nicht verlassen dürfen. © André Schulze

Schwester Wera steht der Schreck ins Gesicht geschrieben: Was will denn die Feuerwehr bei uns?, fragt die Diakonisse. In der Tat biegt am Dienstagvormittag das Fahrzeug mit der Drehleiter der Stadtfeuerwehr Niesky von der Bautzener Straße zum Krankenhaus ab. Aber kein Notfall hat die Kameraden alarmiert, sondern der Wunsch, den Senioren im "Abendfrieden" eine musikalische Freude zu machen.  Für das Alten- und Pflegeheim, das derzeit seinen Corona-Schock überwindet. Mit 50 infizierten Bewohnern und 30 Mitarbeitern, dazu inzwischen elf Toten hat das Virus viel menschliches Leid in die Einrichtung der Diakonissenanstalt Emmaus gebracht.  

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Niesky