merken

Löbau

Ein Geschenk für Maras kranke Ohren

Ein Unternehmer aus Boxberg kleidet in der Schönau-Berzdorfer Grundschule ein Klassenzimmer kostenlos aus - um einem schwerhörigen Mädchen zu helfen.

Die siebenjährige Mara (links) mit ihrer Mutter Sabrina und ihrer kleinen Schwester Mia in Leuba. © Matthias Weber

Wenn sich Maja mit jemandem unterhält, schaut sie ihrem Gegenüber genau ins Gesicht. Das tut die Siebenjährige aus Leuba nicht nur aus reiner Höflichkeit - sondern auch, weil sie immer ein bisschen an den Lippen mitliest, was gesagt wird. Als Kleinkind hat sie sich diese Fähigkeit antrainiert, um ihre angeborene Schwerhörigkeit zu kompensieren. Denn Mara Vogels Gehör kann nur etwa die Hälfte dessen leisten, was normal wäre.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden