merken
PLUS

Görlitz

Das wird aus dem Görlitzer Weihnachtsbaum

Die zehn Meter hohe Tanne auf dem Untermarkt fällt am Montag. Sie wird aber nicht entsorgt, zumindest nicht komplett.

© André Schulze

Von Sandra Walter

Am Montag wird der zehn Meter hohe Weihnachtsbaum auf dem Untermarkt abgebaut. Entsorgt wird er aber nicht, zumindest nicht komplett.

Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Wie Juliane Zachmann vom Kulturservice Görlitz mitteilt, wird beim Abbau ein Mitarbeiter der Bao GmbH dabei sein. Dieser werde den Baum anschließend – zusammen mit Jugendlichen aus einer geförderten Maßnahme – zu einer Bank umgestalten, erklärte Zachmann. Während der meiste Weihnachtsschmuck um den 7. Januar abgebaut wurde, blieb die prächtige Nordmanntanne auf dem Untermarkt stehen. Bevor sie zum Weihnachtsbaum wurde, wuchs der Baum übrigens 19 Jahre in Rauschwalde im Vorgarten von Petra Schwarz und Michael Hirche. Die Familie hatte den Baum dem Kulturservice, der den Christbaum für den Untermarkt auswählt, angeboten.

Die Bank soll künftig am Berzdorfer See stehen. Somit könnten gleich drei positive Dinge vereint werden, so Juliane Zachmann: Der Baum würde nachhaltig genutzt, Jugendliche haben die Möglichkeit, sich mit Holzbau auseinanderzusetzen und der See bekommt eine weitere Sitzgelegenheit.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.