SZ + Sport
Merken

„Das Schlimmste wäre, wenn wir jetzt die Geduld verlieren“

Karsten Günther, Manager des Handball-Erstligisten SC DHfK Leipzig und zudem Sprecher der Initiative Teamsport Sachsen, über die harten Folgen der Krise.

 6 Min.
Teilen
Folgen
Karsten Günther hat alle Hände voll zu tun. In der Initiative Teamsport Sachsen, deren Sprecher er ist, versammeln sich 22 Vereine.
Karsten Günther hat alle Hände voll zu tun. In der Initiative Teamsport Sachsen, deren Sprecher er ist, versammeln sich 22 Vereine. © PICTURE POINT

Herr Günther, nach turbulenten Wochen waren die vergangenen Tage besonders ereignisreich. Erst der Saisonabbruch der Handball-Bundesliga, dann das 20-Millionen-Euro-Hilfspaket von der Landesregierung für die sächsischen Sportvereine. Hilft das eine, um das andere besser zu bewältigen?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Sport