SZ + Meißen
Merken

Ein Hoffnungszeichen für Meißner Kultur

Mitten in der Corona-Krise eröffnet eine Malerfirma einen Veranstaltungsraum. Bis Ende September dürfen Kreative diesen kostenlos nutzen.

Von Martin Skurt (Nutzer gelöscht und neu angele
 4 Min.
Teilen
Folgen
Claudia und Stefan Weder (v. l.) wollen zusammen mit Ben Brunsch im Stadtteil Cölln einen Veranstaltungsort etablieren: das Lebens-Kultur-Eck.
Claudia und Stefan Weder (v. l.) wollen zusammen mit Ben Brunsch im Stadtteil Cölln einen Veranstaltungsort etablieren: das Lebens-Kultur-Eck. © Claudia Hübschmann

Meißen. Während in Zeiten von Corona Restaurants um ihre Existenz kämpfen, gibt es auch andere Beispiele. So eröffnet ein Meißner Malerbetrieb mitten in der Krise einen Veranstaltungsort im Stadtteil Cölln: das Lebens-Kultur-Eck in der Zaschendorfer Straße 6. In den nächsten Monaten sollen sich dort Kreative austoben – mit Bildergalerien, Workshops, Vorträgen und vielem mehr. Jeder Meißner darf sich einbringen, um den Veranstaltungsort zu beleben. Ab der kommenden Woche geht es los.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!