merken
PLUS Görlitz

So sieht der neue Cube-Store in Görlitz aus

Mancher Radfreund bekam schon Angst: Das Fahrrad-Geschäft an der Rauschwalder Straße stand plötzlich leer. Geschlossen wird aber nicht.

Sebastian Mischke, stellvertretender Geschäftsführer Bike Point Wiesner steht im Cube Store in Görlitz.
Sebastian Mischke, stellvertretender Geschäftsführer Bike Point Wiesner steht im Cube Store in Görlitz. ©  Nikolai Schmidt

Eine Woche lang ist der Cube-Store an der Rauschwalder Straße in Görlitz umgebaut worden. 

Die Fahrräder sind dafür ausgelagert worden, erzählt der stellvertretende Geschäftsführer Sebastian Mischke. Beim Anblick des größtenteils leeren Verkaufsraums kam bei manchem Sorge auf: "Was ist denn da passiert?", fragt eine Görlitzerin auf Facebook. "Die haben doch vor drei Jahren erst neu gebaut und eröffnet?"

VARO Direct
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten

Kunden von VARO Energy Direct können jetzt im Rahmen einer besonderen Aktion viel Geld beim Brennstoffeinkauf sparen.

Das Fahrradgeschäft an der Rauschwalder Straße
Das Fahrradgeschäft an der Rauschwalder Straße © Nikolai Schmidt

Das Fahrrad-Fachgeschäft an der Rauschwalder Straße gehört mit zum Unternehmen Bikepoint, das Stefan Wiesner 2002 in Hoyerswerda gegründet hat. Drei Filialen betreibt er mittlerweile, der Cube-Store in Görlitz ist 2017 in einem Neubau direkt neben der Hoy-Reha eröffnet worden. 

Mehr Platz für E-Bikes

Jetzt sei Zeit für eine größere Veränderung gewesen, erzählt Sebastian Mischke, "auch, um Veränderungen am Markt gerecht zu werden". So bekommen zum Beispiel die E-Räder mehr Platz. Bei der Bekleidung und beim Fahrradzubehör ist die Auswahl an Helmen gewachsen.

Und die Kunden selber sollen auch mehr Platz haben: "Den großen Tresen haben wir rausgeschmissen", erzählt Mischke. Der habe nicht mehr so recht zu einem modernen Einzelhandelskonzept gepasst. Um Beratungen moderner, persönlicher zu gestalten wurde der Tresen durch mehrere kleinere Beratungspunkte im Geschäft ersetzt. Eigentlich sollte das Geschäft am 23. Januar wiedereröffnen, durch eine Verzögerung bei den Möbeln ist der Freitag daraus geworden. 

Mehr Platz war ein Ziel des Umbaus.
Mehr Platz war ein Ziel des Umbaus. © Nikolai Schmidt

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Görlitz