merken

Löbau

Chefin im Reich der guten Töne

In Löbau werden seit 160 Jahren Klaviere und Flügel gebaut. Der Betrieb erlebte zwei Weltkriege und mehrere Staatssysteme - und blieb dabei immer in Familienhand. 

Annekatrin Förster führt den Betrieb in fünfter Generation. © Matthias Weber

Annekatrin Förster führt den Familienbetrieb in der fünften Generation. Sie hat ihn 2008 von ihrem Vater Manfred übernommen. Obwohl der Betrieb in der DDR wie viele andere verstaatlicht und in einen volkseigenen Betrieb umgewandelt wurde, blieb er dennoch immer in Familienhand. Zu DDR-Zeiten war Wolfgang Förster hier Betriebsleiter. Nach der Wende gelang ihm die Reprivatisierung. Vor über zehn Jahren übergab er schließlich das Erbe an seine Tochter.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden