Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Zittau
Merken

Ein kleines Zeichen der Solidarität

Eine Zittauer Familie verzichtet auf Geld für eine abgesagte Premiere. Andere handeln ebenso, weil es Kultur und Sport nach Corona auch noch geben soll.

Von Holger Gutte
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Um ein Zeichen zu setzen, verzichtet eine Zittauer Familie auf die Rückzahlung des Geldes für ihre Premierenkarten.
Um ein Zeichen zu setzen, verzichtet eine Zittauer Familie auf die Rückzahlung des Geldes für ihre Premierenkarten. © privat

"Vielleicht hätten wir mehr Werbung darüber machen sollen. Dann würden vielleicht noch mehr Leute so handeln", sagt Regina Gellrich. Es war bei der Zittauerin eine Entscheidung aus dem Bauch heraus, dass sie auf ihr Geld für die Theaterkarten zur Premiere von Johann Wolfgang von Goethes Schauspiel "Iphigenie auf Tauris" verzichten.

Ihre Angebote werden geladen...