merken

Meißen

Mann, oh Mann!

Mit Gerold Mann geht einer der erfolgreichsten Bürgermeister Sachsens in den Ruhestand.

Bürgermeister Gerold Mann geht. „Er hat die Gabe, mit den Menschen zu reden, und er kann ihnen zuhören“, sagt Stellvertreter Uwe Krause.
Bürgermeister Gerold Mann geht. „Er hat die Gabe, mit den Menschen zu reden, und er kann ihnen zuhören“, sagt Stellvertreter Uwe Krause. © hübschmann

Klipphausen. Als die Wende kam, wollte Gerold Mann alles Mögliche machen – etwa eine Kfz-Werkstatt eröffnen – nur nicht Bürgermeister werden. „Wir haben ihn überredet“, sagt Rosemarie Zschoche, bis Mai selbst noch Mitglied im Gemeinderat. So wurde Gerold Mann 1990 Bürgermeister von Klipphausen. Das ist er bis Montag, wenn er seinen Abschied nimmt, immer noch. Aber das Klipphausen mit dem er anfing und das, welches er übergibt, sind nicht miteinander zu vergleichen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden