SZ + Kamenz
Merken

5.000 Bäume bei Kamenz gepflanzt

Wo früher Soldaten ausgebildet wurden, wächst jetzt ein neuer Wald heran. Eine Firma aus Pulsnitz verfolgt damit eine besondere Mission.

Von Reiner Hanke
 5 Min.
Teilen
Folgen
Henrik Lindner (Mitte) hat mit seiner Stiftung ein neues Stück Wald bei Kamenz geschaffen. Die Firma Meditech aus Pulsnitz mit den Geschäftsführern Maik Lange (l.) und Karsten Leonhardt stellte dafür Geld bereit.
Henrik Lindner (Mitte) hat mit seiner Stiftung ein neues Stück Wald bei Kamenz geschaffen. Die Firma Meditech aus Pulsnitz mit den Geschäftsführern Maik Lange (l.) und Karsten Leonhardt stellte dafür Geld bereit. © Matthias Schumann

Kamenz/Pulsnitz. Auf dem Lindenberg im Kamenzer Ortsteil Biehla stehen tatsächlich noch ein paar vereinzelte Linden. Aber es sollen noch viel mehr Bäume werden auf der Fläche von über 6.000 Quadratmetern. Aus dem früheren Militärgelände soll ein Wald entstehen. Jetzt ist es eher als Ödland zu bezeichnen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Kamenz