SZ + Niesky
Merken

Durfte der Kreis die Pferde versteigern?

Unter Polizeischutz haben 13 Kleinpferde am Montag im Kreis Görlitz neue Besitzer bekommen. Doch die Alteigentümer geben sich damit nicht zufrieden.

Von Steffen Gerhardt
 3 Min.
Teilen
Folgen
Im Biehainer Gnadenhof kamen die beschlagnahmten Pferde wieder zu Kräften, um sie am Montag zu versteigern. Alle 13 Kleinpferde fanden neue Besitzer.
Im Biehainer Gnadenhof kamen die beschlagnahmten Pferde wieder zu Kräften, um sie am Montag zu versteigern. Alle 13 Kleinpferde fanden neue Besitzer. © André Schulze

Die Versteigerung der 13 Kleinpferde hat für die Tiere ein glückliches Ende genommen. "Alle 13 Pferde fanden einen neuen Besitzer", teilt das Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt (Lüva) des Landkreises Görlitz am Tag nach der Versteigerung gegenüber der SZ mit. Am Montag wurden die Pferde, die auf drei Koppeln in Biehain untergebracht waren, an neun Bieter veräußert. Diese boten zwischen 150 und 550 Euro für das einzelne Pferd.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Niesky