merken
PLUS

Görlitz

Polizei zieht auf den Flugplatz

Das frühere Erstaufnahmelager für Flüchtlinge wird derzeit für den Fachdienst Zentrale Aufgaben der Polizeidirektion Görlitz umgebaut. Das kostet viel Geld.

Symbolbild
Symbolbild © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Das frühere Erstaufnahmelager für Flüchtlinge auf dem Flugplatz erhält nach dreijährigem Leerstand eine neue Nutzung: Es wird derzeit für den Fachdienst Zentrale Aufgaben der Polizeidirektion Görlitz umgebaut. Darüber informiert Tobias Lorenz vom Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) auf SZ-Nachfrage. 

Unter anderem werden Zaun- und Schließanlagen, Heizung, Lüftung und Sanitäreinrichtungen sowie die Haustechnik erneuert, außerdem finden Maler- und Bodenbelagsarbeiten statt. Das Gebäude solle im September fertiggestellt und ab Oktober durch die Polizei genutzt werden, erklärt Lorenz. Die Umbaukosten liegen nach seiner Aussage bei rund 900 000 Euro. Diese Summe komme zustande, weil es sich um ein Gebäude für die Polizei handle: „Da sind die Sicherheitsanforderungen höher.“ Für Polizeiverhältnisse sei das aber „eher eine kleinere Maßnahme.“

Anzeige
Auf der Couch den Wissensdurst stillen

Die vhs Görlitz trotzt Corona mit kostenlosen Online-Vorträgen.

Philipp Marko, Pressesprecher der Polizeidirektion Görlitz, bestätigt die Bauarbeiten, aber nicht den Zeitplan. „Bedauerlicherweise liegt es derzeit noch im Dunkel, zu welcher Zeit ein Teil der Inspektion Zentrale Dienste das Gebäude beziehen wird“, sagt Marko. Der Umbau sei notwendig. Das Gebäude soll nach seiner Auskunft „für die gesamte Verwaltung der Inspektion, bestehend aus ihrer Führungsgruppe und ihrem Leiter, als auch für die Unterbringung der Einsatzzüge der Polizeidirektion genutzt werden.“ Details will die Polizei erst nach dem Umbau mitteilen. Wann der abgeschlossen sein wird, stehe noch nicht fest.

Die besagten Teile der Inspektion ziehen aus dem Gebäude der Polizeidirektion an der Conrad-Schiedt-Straße auf das Gelände am Flugplatz. „Die Räume innerhalb der Direktion werden somit anderen Mitarbeitern zur Verfügung stehen“, sagt Marko: „Insoweit expandieren wir.“

In der Inspektion Zentrale Dienste sind mehrere Bereiche gebündelt: die Präventionsarbeit der Görlitzer Polizeidirektion, Einsatzzüge für Großveranstaltungen wie Fußballspiele oder Demonstrationen und auch die Diensthundestaffel.

Mehr lokale Artikel:

www.sächsische.de/goerlitz

www.sächsische.de/niesky