merken

Riesa

„Seit dem Umbau haben wir keine leere Wohnung“

Das Gebäude am Karl-Liebknecht- Ring ist in der Region einzigartig. Bald soll es als Vorbild für ein Projekt in Riesa dienen.

Ein Teil ist bereits fertig, der andere noch im Umbau: Am Karl-Liebknecht-Ring in Nünchritz hat sich in den vergangenen Monaten einiges getan. An den Eingängen 1 bis 4 sind jetzt Laubengänge installiert. © Lutz Weidler

Nünchritz. Der Umbau des Wohnblocks am Karl-Liebknecht-Ring in Nünchritz ist zwar noch nicht komplett fertig, das Gebäude aber schon jetzt in der Region einzigartig: Die Wohnungsgesellschaft Nünchritz (WGN) hat dort zuletzt am Eingang mit der Nummer 1 einen Fahrstuhl angebaut.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden