SZ + Dynamo
Merken

Der Dynamo-Spieler, dem eine Amputation drohte

Die Karriere von Tim Knipping wäre nach einem Schienbeinbruch beinahe vorzeitig beendet gewesen. Für den Wechsel nach Dresden stieg der Verteidiger freiwillig ab.

Von Daniel Klein
 3 Min.
Teilen
Folgen
Tim Knipping hatte in den vergangenen Jahren viel Pech mit Verletzungen. Einmal war es sogar dramatisch.
Tim Knipping hatte in den vergangenen Jahren viel Pech mit Verletzungen. Einmal war es sogar dramatisch. © Lutz Hentschel

Dresden. Er war der erste von bisher zwölf Neuzugängen nach dem Abstieg von Dynamo. Auch Tim Knipping stieg ab, vom Zweitligisten Jahn Regensburg zum Drittligisten nach Dresden. Bei seinem neuen Verein erhofft er sich das, was er bei den Bayern zuletzt nicht mehr bekam: regelmäßige Einsätze. Mit seinen 27 Jahren und seinen Stationen bringt er jedenfalls viel Erfahrung mit und könnte sich zu einem der Führungsspieler im neuformierten Kader entwickeln

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dynamo