merken

Wie geht's, Brüder

Vergesst die alten Ost-Klischees

Warum Osteuropa viel mehr Aufmerksamkeit verdient und Ostdeutsche als Dolmetscher helfen können. Ein Essay zur der Serie "Wie geht's, Brüder?"

Die eingelagerte Leninbüste gilt als Sinnbild für das Ende des Kommunismus in Europa. © Matthias Schumann/Montage: SZ-Bildstelle

Der ausgelagerte Lenin, wie er da in einer schummrigen Ecke auf Paletten lagert, ist ein seit 30 Jahren gern genommenes Sinnbild für das Ende des Sozialismus. Kann man heute immer noch so machen. Schlimm ist es aber, wenn Zeitungen oder das Fernsehen Eselskarren zeigen, die angeblich für das Leben in Rumänien stehen. Oder Schlaglochpisten, die ländliches Leben irgendwo im Osten illustrieren sollen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden