SZ + Wirtschaft
Merken

Der künstliche Riecher aus Sachsen

Das Freitaler Unternehmen Smart Nanotubes Technologies stellt erstmals Detektoren her, die gefährliche Gerüche früh erkennen. Für Minister Dulig ein gelungenes Beispiel der EU-Förderung, die weitergeht.

Von Georg Moeritz
 4 Min.
Teilen
Folgen
Firmengründer Viktor Bezugly und Prokuristin Birte Sönnichsen zeigen den Geruchs-Detektor, den sie in ihrem Freitaler Betrieb Smart Nanotubes Technologies GmbH entwickelt haben.
Firmengründer Viktor Bezugly und Prokuristin Birte Sönnichsen zeigen den Geruchs-Detektor, den sie in ihrem Freitaler Betrieb Smart Nanotubes Technologies GmbH entwickelt haben. © Jürgen Lösel

Freital. Sehen und hören, das kann jedes Smartphone. Aber lässt sich auch das Riechen einer Maschine beibringen? Der Physiker Viktor Bezugly und die Biologin Birte Sönnichsen haben in ihrem Freitaler Unternehmen Smart Nanotubes Technologies GmbH die ersten Schritte geschafft.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!