SZ + Update Sachsen
Merken

Streit bei Freien Wählern um Abgrenzung zur AfD

Die Freien Wähler in Sachsen lehnen Brandmauern gegen politisch extremistische Kontrahenten wie die AfD ab. Die Bundespartei will das nicht so stehen lassen.

Von Annette Binninger
 3 Min.
Teilen
Folgen
Äußerungen von Thomas Weidinger (l.), Landesvorsitzender der Freien Wähler in Sachsen, zum Umgang mit der AfD stoßen auf Bundesebene um Parteichef Hubert Aiwanger auf Kritik.
Äußerungen von Thomas Weidinger (l.), Landesvorsitzender der Freien Wähler in Sachsen, zum Umgang mit der AfD stoßen auf Bundesebene um Parteichef Hubert Aiwanger auf Kritik. © dpa/Jan Woitas; dpa/Peter Kneffel

Wenige Monate vor den Wahlen liegen Bundespartei und Landesvereinigung der Freien Wähler heftig über Kreuz. Im Hintergrund laufen bereits Klärungsgespräche von Bundeschef Hubert Aiwanger mit den Spitzen der sächsischen Landesvereinigung.

Ihre Angebote werden geladen...