SZ + Sachsen
Merken

Kretschmer zur Asylpolitik: „Wir können nicht immer sagen, wir sind machtlos“

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer und der Geschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, zu neuen Regeln in der Asylpolitik und einer Reform des Bürgergeldes.

Von Karin Schlottmann
 10 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hält die Aufnahmekapazitäten bei 50.000 Flüchtlingen bundesweit für erschöpft.
Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hält die Aufnahmekapazitäten bei 50.000 Flüchtlingen bundesweit für erschöpft. © Archivbild: dpa/Robert Michael

Herr Kretschmer, seit 16. Oktober finden auch in Sachsen stationären Grenzkontrollen statt. Nun kommt es zu Warteschlangen und Klagen über fehlendes Personal bei der Bundespolizei. Ist die Idee genügend durchdacht?

Ihre Angebote werden geladen...