merken
Radebeul

Tauschkiste gegen Lockdown-Öde

Damit Familien nicht die Ideen zum Spielen und gemeinsamen Zeitvertreib ausgehen, hat das Familienzentrum Radebeul eine Kiste gepackt.

Die Idee zu der Tauschkiste stammt von Maria Berg-Holldack (l.) und Marjana Tratsch. Beide haben sie mit Büchern, Spielen und weiteren Dingen bestückt.
Die Idee zu der Tauschkiste stammt von Maria Berg-Holldack (l.) und Marjana Tratsch. Beide haben sie mit Büchern, Spielen und weiteren Dingen bestückt. © Anja Schenkel/Fami

Radebeul. Passanten auf dem Dorfanger Alzkötzschenbroda haben sicher schon die Kiste bemerkt, die vor den Toren des Familienzentrums Radebeul steht. Sie ist gefüllt mit Überraschungen für Familien. Die Plastikkiste haben Maria Berg-Holldack und Marjana Tratsch, die beide im Bereich Familienbildung bei der Familieninitiative, kurz Fami, dem Trägerverein des Zentrums, tätig sind.

„Uns haben viele Rückmeldungen von Eltern erreicht, denen die Doppelbelastung von Homeschooling und Homeoffice zu schaffen macht und denen neben der Puste auch die Ideen ausgehen, wie man die Kinder beschäftigen kann“, erklärt Berg-Holldack, selbst Mutter von drei Kindern. Und Tratsch ergänzt: „Darum haben wir nach Ideen gesucht, wie man Familien unterstützen kann. Und die Idee mit der Tauschkiste war geboren."

LandMAXX
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen

LandMAXX ist der freundliche, kreative und innovative Nahversorger für alle, die in Haus, Hof und Garten gern selbst anpacken.

Spiele, Briefe und Rezeptideen

Die Fami-Tauschkiste enthält neben Büchern für Kinder und Erwachsene auch Spiele und Spielideen. Und so funktioniert die Tauschkiste: Wer etwas heraus- und mit nach Hause nimmt, bringt beim nächsten Mal wieder etwas mit und legt es hinein. In der Kiste sind zudem Umschläge zum Senden von Nachrichten an das Familienzentrum enthalten. Gerade für jüngere Kinder soll sie eine Art Brief- und Kummerkasten sein. So gibt es traurige Smileys für die blöden Dinge und Blumenköpfe für die schönen Dinge im Leben. Berg-Holldack und Tratsch lesen die Botschaften regelmäßig und zeigen sie anonymisiert auf den Socialmedia-Kanälen des Familienzentrums wie Facebook und Instagram.

Die beiden Initiatoren der Tauschkiste haben sich noch etwas einfallen lassen: Falls den Familien einmal die Ideen für ihr Abendbrot ausgehen, haben sie Rezepte für ein schnelles Abendessen mit Kindern mit in die Kiste gelegt. Auf der Rückseite der Rezepte befindet sich eine Liste mit aktuellen Angeboten des Familienzentrums. So steht am 8. Februar 2021 um 17 Uhr das nächste gemeinsame Kochen über die Video-Plattform Zoom an.

Weiterführende Artikel

"Fami" weitet Angebote auf Ost aus

"Fami" weitet Angebote auf Ost aus

Das Familienzentrum Radebeul samt Café hat wieder geöffnet. Sein Trägerverein möchte aus dem Kultur-Bahnhof einen vergleichbaren Treff machen.

Bald soll es zwei weitere Kisten geben, und zwar in Radebeul-Ost. Eine wird an den Fahrradständern an der Forststraße und die andere vor dem Kultur-Bahnhof stehen. (SZ/sku)

Anmeldung zur Zoom-Kochkonferenz: per E-Mail an [email protected] oder telefonisch unter 0351 8397326.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul