SZ + Radebeul
Merken

Wegen Geburtenrückgangs: In Radebeul schließt die erste Kita

Am 5. August dieses Jahres endet die Geschichte der Kita" Harmoniestraße". Das Gebäude weicht einem Schulneubau. Doch der Abriss hat einen weiteren Hintergrund.

Von Silvio Kuhnert
 3 Min.
Teilen
Folgen
In dem Gebäude mit der Hausnummer 11 ist die Kita "Harmoniestraße" untergebracht. An diesem Freitag schließt die Tür der städtischen Einrichtung für immer.
In dem Gebäude mit der Hausnummer 11 ist die Kita "Harmoniestraße" untergebracht. An diesem Freitag schließt die Tür der städtischen Einrichtung für immer. © Norbert Millauer

Radebeul. In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat die Stadt Radebeul Kita-Plätze aufgebaut. Seit 2001 hat sich die Kapazität in Krippen, Kindergärten und Horten von rund 1.500 auf über 3.000 Plätze verdoppelt. Die Betreuungsplätze wurden auch benötigt, denn pro Jahr gab es zwischen 290 und 320 Geburten in Radebeul. Doch im Jahr 2019 setzte eine Wende ein. Die Geburtenzahlen sind auf rund 260 pro Jahr gesunken.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!