SZ + Radebeul
Merken

Weiteres Testzentrum in Radebeul eröffnet

Corona-Schnelltests sind jetzt auch im Gewerbegebiet Naundorf-Kötitz möglich. Getestet wird in einem besonderen Gefährt.

Von Silvio Kuhnert
 2 Min.
Teilen
Folgen
Normalerweise kommen rote Doppelstockbusse zu Stadtrundfahrten in Dresden zum Einsatz. Nun dient einer von ihnen in Radebeul als Testcenter.
Normalerweise kommen rote Doppelstockbusse zu Stadtrundfahrten in Dresden zum Einsatz. Nun dient einer von ihnen in Radebeul als Testcenter. © Christian Juppe

Radebeul. Der rote Doppelstockbus, der jetzt an der Stadtgrenze von Radebeul und Coswig im interkommunalen Gewerbegebiet Naundorf-Kötitz steht, ist eigentlich aus dem Stadtbild von Dresden bekannt. Mit ihm lernen Touristen die Landeshauptstadt bei Rundfahrten kennen. Doch zum Besichtigen von Sehenswürdigkeiten hat das Gefährt nicht an der Kötitzer Straße, Einmündung Tännichtweg, Station gemacht. Sondern dort sind seit Anfang dieser Woche Coronatests möglich.

"Wir sind seit Montag hier", sagt Robert Schöne, der in dem Bus als Tester arbeitet. Seine Chefs sind an das Fahrzeug günstig herangekommen, da es momentan nicht benötigt wird. Weil derzeit keine Touristen in sächsischen Hotels übernachten dürfen, besteht auch keine Nachfrage nach Stadtrundfahrten in Dresden.

Testcenter öffnet um 5.30 Uhr

In den Betrieben im interkommunalen Gewerbegebiet sind viele Menschen tätig. Und wer von diesen nicht geimpft oder genesen ist, muss regelmäßig einen negativen Coronatest vorlegen, um seiner Arbeit nachgehen zu können. Daher wurde dieser Standort für das neue Center ausgewählt. Das Testzentrum hat von Montag bis Freitag täglich ab 5.30 Uhr geöffnet. Bis 7. Januar werden Coronatests bis 14.30 Uhr vorgenommen, ab 10. Januar 2022 bis 15 Uhr.

Weitere Testzentren gibt es in der Lößnitzstadt im Sport- und Freizeitzentrum Krokofit, Richard-Wagner-Straße 5, in der Elbsporthalle an der Festwiese, im ehemaligen Friseursalon im Gebäude der Landesbühnen Sachsen an der Meißner Straße, am Weingut Schloss Wackerbarth sowie im Zelt von Human Safe auf dem Dorfanger Altkötzschenbroda.

Weitere Testmöglichkeiten sind unter https://map.schnelltestportal.de/ ersichtlich.