SZ + Radebeul
Merken

Coswig: Stolle gibt Fraktionsvorsitz vorzeitig ab

Der turnusmäßige Wechsel wäre erst in zwei Monaten an der Reihe gewesen. Warum Alexander Stolle schon jetzt aufhört.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Alexander Stolle in der Börse Coswig.
Alexander Stolle in der Börse Coswig. © Arvid Müller

Coswig. Alexander Stolle, der Vorsitzende der Fraktion Bündnis für ein nachhaltiges Coswig (BnC) im Stadtrat, hat dieses Amt zwei Monate vor dem turnusmäßigen Wechsel an die Partei Die Linke abgegeben. Damit führt nun der Linken-Stadtrat Bernhard Mossner die BnC, die größte Fraktion im Coswiger Stadtrat.

Zur Begründung erklärte Stolle: „Ich bin auch der 1. Vorsitzende der Coswiger Bürgerliste (CBL). Zusätzlich habe ich die Dialog- und Ideenwerkstatt ins Leben gerufen. Ich arbeite in Ausschüssen und entwickle Ideen, wie zuletzt die Pflanzung der Ortsbegrüßungsbäume für das grüne Band entlang der Elbe.“

Stolle erklärte gegenüber der SZ, dass er im kommenden Jahr die Ideen der CBL intensiver betreuen und umsetzen sowie die Dialog- und Ideenwerkstatt weiter entwickeln wolle. „Ich habe noch viele innovative Ideen. Für alles brauche ich Zeit und Kraft und auch das Privatleben darf nicht leiden. Aus diesen Gründen habe ich mich entschieden, den Fraktionsvorsitz der BnC vor dem regulären Ablauf zu übergeben“, so Stolle. (SZ/ul)