SZ + Radebeul
Merken

Radebeul ehrt den Künstler Werner Wittig

Am Montag ist zwischen der Moritzburger Straße und der Oberen Bergstraße ein Weg nach dem bedeutenden Maler und Grafiker benannt worden.

Von Udo Lemke
 3 Min.
Teilen
Folgen
Zwischen der Moritzburger Straße und der Oberen Bergstraße wurde das Schild Werner-Wittig-Weg montiert. Neben OB Bert Wendsche waren auch Werner Wittigs Tochter Sabine Frey und sein Bruder Walther Wittig zugegen.
Zwischen der Moritzburger Straße und der Oberen Bergstraße wurde das Schild Werner-Wittig-Weg montiert. Neben OB Bert Wendsche waren auch Werner Wittigs Tochter Sabine Frey und sein Bruder Walther Wittig zugegen. © Norbert Millauer

Am Silvestertag 2013 ist Werner Wittig gestorben. Jetzt, neun Jahre später, benennt Radebeul einen Weg nach ihm und ehrt damit einen Mann, der ebenbürtig neben großen Künstlern der Stadt wie Paul Wilhelm – um nur einen Namen zu nennen – steht.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!