merken
PLUS Riesa

Bella Gröba legt vor

Es ist ein kleiner Neuanfang. Das Familienfest fand 2019 aufgrund des „Tages der Sachsen“ nicht statt. Nun gab es die 4. Auflage unter erschwerten Bedingungen.

Modell Jenny Hudler ist doch etwas frisch, während Bodypainterin Silke Kirchhoff ihr beim Familienfest ein riesatypisches Motiv auf ihren Körper zaubert.
Modell Jenny Hudler ist doch etwas frisch, während Bodypainterin Silke Kirchhoff ihr beim Familienfest ein riesatypisches Motiv auf ihren Körper zaubert. © Sebastian Schultz

Von Sebastian Schultz

Riesa. Bella Gröba ist die erste Veranstaltung dieser Art nach dem Corona-Lockdown. Für Torsten Pilz, der mit seiner Firma eventtalent das Fest für den Veranstalter Feralpi umsetzt, gab es im Vorfeld einiges zusätzlich zu tun. Ein Hygienekonzept wurde erstellt und entsprechend umgesetzt. So sind zum Beispiel auf dem gesamten Gelände Stehtische mit Desinfektionsmitteln und Hygienehinweisen verteilt. 

Anzeige
Zwei Patienten, ein Beatmungsgerät
Zwei Patienten, ein Beatmungsgerät

Und nun? Mit Covid-19 kam die Thematik der Triage, dem Sichten und Klassifizieren von Patienten, erneut auf. Ein Interview mit Medizinrechtsexperte Prof. Dr. Erik Hahn.

„Wir legen jetzt vor, setzen Akzente und zeigen, dass trotz Corona Veranstaltungen möglich sind“, erklärt Pilz zuversichtlich. Ihm geht es vor allem darum, nicht von vornherein zu sagen, die Leute wollen oder trauen sich nicht, sondern wieder mehr Vielfalt in das kulturelle und gesellschaftliche Leben hereinzubringen. 

Die Resonanz der Gäste gibt ihm Recht. „Wir haben noch nie so viele Besucher gehabt wie in diesem Jahr“, freut sich Pilz. Es sind vor allem Familien, die das Stadtteilfest des Stahlherstellers Feralpi zum Spaziergang über das Schloßgelände nutzen und bei den einzelnen Stationen mitmachen. Aber auch musikalisch ist einiges los. Am Nachmittag betritt der Liedermacher Gerhard Schöne die Bühne. Mit seinen nachdenklichen, heiter melancholischen Liedern begeistert er die Besucher. 

Einer der musikalischen Höhepunkte beim Familienfest war der Auftritt von Liedermacher Gerhard Schöne. Besonders bei seinen Kinderliedern sangen (vor allem die älteren) Gäste mit. 
Einer der musikalischen Höhepunkte beim Familienfest war der Auftritt von Liedermacher Gerhard Schöne. Besonders bei seinen Kinderliedern sangen (vor allem die älteren) Gäste mit.  © Sebastian Schultz
Dem ehemaligen Werkleiter der Elbe Stahlwerke Feralpi Frank-Jürgen Schaefer (Mitte) wird von Riesas Oberbürgermeister Marco Müller die Ehrenmedaille der Stadt Riesa überreicht. Rechts im Bild sein Nachfolger Christian Dohr. 
Dem ehemaligen Werkleiter der Elbe Stahlwerke Feralpi Frank-Jürgen Schaefer (Mitte) wird von Riesas Oberbürgermeister Marco Müller die Ehrenmedaille der Stadt Riesa überreicht. Rechts im Bild sein Nachfolger Christian Dohr.  © Sebastian Schultz
Am Eingang des Geländes werden Bändchen verteilt. So bildet sich eine Warteschlange. Wenn 1.000 Besucher im Gelände sind, wird niemand mehr herein gelassen. 
Am Eingang des Geländes werden Bändchen verteilt. So bildet sich eine Warteschlange. Wenn 1.000 Besucher im Gelände sind, wird niemand mehr herein gelassen.  © Sebastian Schultz
Vor allem für die kleineren Gäste ist Clown Lulu mit seinem Mit-Mach-Zirkus ein spaßiger Magnet. 
Vor allem für die kleineren Gäste ist Clown Lulu mit seinem Mit-Mach-Zirkus ein spaßiger Magnet.  © Sebastian Schultz
Der siebenjährige Tim reitet ein mechanisches Pferd. "Das ist gar nicht so einfach wie es aussieht."
Der siebenjährige Tim reitet ein mechanisches Pferd. "Das ist gar nicht so einfach wie es aussieht." © Sebastian Schultz
Auch Riesenseifenblasen konnten gemacht werden. Ghzlan gelingt ein besonderes Exemplar.
Auch Riesenseifenblasen konnten gemacht werden. Ghzlan gelingt ein besonderes Exemplar. © Sebastian Schultz
Darbietungen wie hier von den live-kids vom Tanzstudio live, die einen klassischen Rock'n'Roll tanzen, unterhalten die Gäste.
Darbietungen wie hier von den live-kids vom Tanzstudio live, die einen klassischen Rock'n'Roll tanzen, unterhalten die Gäste. © Sebastian Schultz
Nichts für Menschen mit Höhenangst. Am Hochseilgarten können die ganz Mutigen einen Blick von oben auf das Familienfest riskieren.
Nichts für Menschen mit Höhenangst. Am Hochseilgarten können die ganz Mutigen einen Blick von oben auf das Familienfest riskieren. © Sebastian Schultz
Der Schnellzeichner Jo Herz ist den ganzen Tag auf dem Schlossgelände unterwegs und portraitiert die Gäste.
Der Schnellzeichner Jo Herz ist den ganzen Tag auf dem Schlossgelände unterwegs und portraitiert die Gäste. © Sebastian Schultz
Bodypainterin Silke Kirchhoff malt auf den Körper von ihrem Modell Jenny Hudler ein Riesa-typisches Motiv mit Stahl und Feuer. An diesem kühlen Nachmittag wird das Modell von einem Heizlüfter und einer Heizmatte für die Füße gewärmt.
Bodypainterin Silke Kirchhoff malt auf den Körper von ihrem Modell Jenny Hudler ein Riesa-typisches Motiv mit Stahl und Feuer. An diesem kühlen Nachmittag wird das Modell von einem Heizlüfter und einer Heizmatte für die Füße gewärmt. © Sebastian Schultz

Ein weiterer Höhepunkt an diesem Tag ist die Verleihung der Ehrenmedaille der Stadt Riesa an Frank-Jürgen Schaefer, dem ehemaligen Leiter der Elbe Stahlwerke Feralpi. Die Ehrenmedaille ist Riesas höchste Auszeichnung nach der Ehrenbürgerschaft. Zuletzt hatte im Vorjahr der ehemalige Revierleiter Hermann Braunger diese Ehrung für seine Verdienste erhalten. Frank-Jürgen Schaefer wird vor allem für sein gesellschaftliches Engagement in Riesa während seiner langjährigen Tätigkeit als Werksdirektor geehrt. Er habe die "umfangreiche, vielfältige Unterstützung des italienischen Unternehmens Feralpi für Kultur, Sport und im sozialen Bereich der Stadt Riesa maßgeblich initiiert und getragen", erklärt Riesas Oberbürgermeister Marco Müller in seiner Ansprache. 

Schaefer hat auch die Veranstaltung Bella Gröba initiiert. Ursprünglich als Dank an die Mitarbeiter des Stahlwerkes gedacht, ist Bella Gröba inzwischen beinahe zu einem kleinen Stadtfest avanciert. Allerdings mit einigen Unterschieden. Es gibt keinen großen Rummel und einen Bierstand findet man hier auch nicht. Stattdessen gibt es einen familienfreundlichen Mix aus Musik, Genuss, Kultur und Kunst. So ist zum Beispiel auch die Bodypainterin Silke Kirchhoff mit vor Ort. Auf den Körper von ihrem Modell Jenny Hudler malt sie ein Riesa-typisches Motiv mit Stahl und Feuer. An diesem kühlen Nachmittag wird das Modell von einem Heizlüfter und einer Heizmatte für die Füße gewärmt. „Warme Füße sind das A und O ,sagte meine Großmutter immer“, schmunzelt Hudler. 

Weiterführende Artikel

Riesaer Fest mit fast 2.000 Besuchern

Riesaer Fest mit fast 2.000 Besuchern

Feralpi stellt die Bilanz von Bella Gröba vor - die kann sich sehen lassen.

Inzwischen ist Torsten Pilz auf dem Gelände unterwegs. Plötzlich steht ein Mitarbeiter vor ihm und erklärt aufgeregt, dass der Kuchen alle sei. Kurzerhand greift Pilz zum Telefon und ordert in der Bäckerei fünf weitere Kuchen. „Das hatte ich nicht erwartet“, meint er und freut bereits auf die fünfte Auflage von Bella Gröba im nächsten Jahr. „Dann hoffentlich mit weniger Einschränkungen und mehr Sonnenschein.“

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa