SZ + Sachsen
Merken

Die große Abzocke bei Senioren aus Sachsen

Jahrelang haben zwei Geschäftsleute Vitaminpillen und Gewinnspiele vertickt. Wer sie sucht, stößt nicht nur auf einen Briefkasten mit 94 Firmennamen.

Von Tobias Wolf & Ulrich Wolf
 13 Min.
Teilen
Folgen
Auch mit Monatsabonnements für nutzlose Vitaminpillen haben zwei Dresdner Geschäftsleute alten Leuten das Geld aus der Tasche gezogen.
Auch mit Monatsabonnements für nutzlose Vitaminpillen haben zwei Dresdner Geschäftsleute alten Leuten das Geld aus der Tasche gezogen. © kairospress

Dresden. Gertrud Müller* ist 84 Jahre alt geworden. Dass sie im Sommer 2020 von der Palliativstation einer Dresdner Klinik nicht wieder in ihren Wohnblock in der Altstadt zurückkehren sollte, das wird ihrer Nichte Bianca* im Frühsommer 2020 klar. Jahrelang hatte sie sich um die Seniorin gekümmert. Dass ihr Tod sie noch ein Jahr später beschäftigen würde, das allerdings hatte Bianca Müller nicht erwartet.

Zur Hinterlassenschaft gehören sechs Verträge, die ihre Tante in den vergangenen fünf Jahren mit drei Dresdner Firmen geschlossen hatte: Die erste hieß GF-Naturprodukte, die zweite Rabatt Club Plus und die dritte Regio Plus. Alle drei Firmen residierten unter der gleichen Adresse, alle hatten die gleichen Geschäftsführer. „An die zahlte Tante Gertrud 315 Euro“, erzählt Bianca Müller. „Monat für Monat. Für Rubbellose, Gewinnspiele, Handyverträge und angebliche Vitaminpillen.“ Sämtliche Verträge liefen 24 Monate und verlängerten sich automatisch um ein weiteres Jahr, würden sie nicht drei Monate vor Ablauf schriftlich gekündigt.

Ihre Angebote werden geladen...