SZ + Sachsen
Merken

Neue Partei will bei der Landtagswahl in Sachsen antreten

Die neue Kleinstpartei "Bündnis Deutschland" gründet in Sachsen einen Landesverband. Die Partei sieht sich zwischen CDU und AfD. Einige Mitglieder sind wohlbekannt.

Von Thilo Alexe
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Im November stellte der in Dresden lebende Steffen Große (Mitte) die neue Partei Bündnis Deutschland vor.
Im November stellte der in Dresden lebende Steffen Große (Mitte) die neue Partei Bündnis Deutschland vor. © Bernd von Jutrczenka/dpa

Dresden. Bei der Landtagswahl in Sachsen will eine neue Partei antreten: Bündnis Deutschland. Mit einem Abgeordneten ist sie bereits jetzt im Parlament in Dresden vertreten. Drei Monate nach seinem Austritt aus der AfD verkündete Ivo Teichmann im März seinen Wechsel zum Bündnis. Es sieht sich als Vertreter eines freiheitlich-konservativen Politikansatzes und distanziert sich von der AfD, die der Verfassungsschutz des Bundes als rechtsextremistischen Verdachtsfall einstuft.

Ihre Angebote werden geladen...