Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sachsen
Merken

Sachsen sollen sicherer zu Fuß unterwegs sein können

Der Fußverkehr in sächsischen Orten soll verstärkt werden. Verkehrsminister Dulig fordert dafür eine modernere Stadtplanung und Fußverkehrsverantwortliche.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Fußgänger sollen vor allem in den Innenstädten in Sachsen sicherer unterwegs sein können.
Fußgänger sollen vor allem in den Innenstädten in Sachsen sicherer unterwegs sein können. © Peter Kneffel/dpa (Archiv/Symbolfoto)

Dresden. Die Menschen in Sachsen sollen künftig häufiger und sicher zu Fuß gehen. "Insbesondere in den Innenstädten sollte der Fußverkehr im Rahmen einer modernen, umweltgerechten und attraktiven Stadtplanung viel stärker mitgedacht und umgesetzt werden", sagte Verkehrsminister Michael Dulig (SPD) laut Mitteilung am Mittwoch in einer Debatte im Landtag.

So sollen unter anderem Gemeinden beraten und Fußverkehrsverantwortliche eingeführt werden. Um die Sicherheit zu erhöhen, seien kreative und individuelle Lösungen gefragt, so Dulig.

Schlechte Fußwege, Unfallrisiken und mangelnde Barrierefreiheit gehörten fast überall zum Stadtbild, sagte der verkehrspolitische Sprecher der Grünen, Gerhard Liebscher. Bei Fußverkehr-Checks sollen deshalb unter anderem Schulwege auf Sicherheit geprüft werden. (dpa)