Sachsen
Merken

Touristen sind in Sachsen besonders zufrieden

Die sächsischen Gastgeber bekommen sehr gute Onlinebewertungen – vor allem in der Sächsischen Schweiz. Der Freistaat liegt damit in Ostdeutschland vorn.

Von Andrea Schawe
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Sächsische Schweiz ist in Sachsen ein Touristenmagnet. Viele Gäste sind mit dem Angebot zufrieden.
Die Sächsische Schweiz ist in Sachsen ein Touristenmagnet. Viele Gäste sind mit dem Angebot zufrieden. © Thomas Kretschel

Dresden. Sachsens Tourismusbetriebe haben im vergangenen Jahr von ihren Besuchern Bestnoten erhalten. Der Freistaat erzielte bei der Gästezufriedenheit 87 von 100 Punkten. Das ergab eine Auswertung des Landestourismusverbandes. Damit liegt Sachsen auf Platz 1 in Ostdeutschland, gefolgt von Brandenburg und Sachsen-Anhalt, und auch leicht über dem Bundesschnitt von 86,8 Punkten.

Der Landestourismusverband wertet seit 2015 zusammen mit dem Monitoringsystem TrustYou alle Onlinebewertungen der sächsischen Tourismusbetriebe aus. Seitdem sei die Zufriedenheit der Gäste kontinuierlich gestiegen, teilt der Verband mit. Im vergangenen Jahr wurden fast 500.000 Bewertungen registriert – so viele wie noch nie.

Punkten konnten die sächsischen Gastgeber demnach vor allem in den Kategorien Lage, Service und Hotel. Am schlechtesten bewertet wurden die Kategorien Gesundheitsmaßnahmen, Internet und Pool. Insgesamt fielen neun von zehn Bewertungen positiv aus.

Sächsische Schweiz vor Leipzig

"Es ist ermutigend, dass wir die Erwartungen der Gäste erfüllen. Gleichzeitig bleibt es Ansporn, dabei nicht nachzulassen," sagte Tourismusministerin Barbara Klepsch (CDU). Wichtig sei und bleibe der persönliche Kontakt vor Ort. Die steigende Gästezufriedenheit in Sachsen sei ein wichtiger Indikator für die Qualität des touristischen Angebots, sagt Jörg Markert, der Präsident des Landestourismusverbandes.

In fast allen Regionen in Sachsen haben sich die Zufriedenheitswerte im Vergleich zu 2021 verbessert. Ganz vorn liegt die Sächsische Schweiz – die Region erhielt 88,9 von 100 Punkten. Es folgen das Erzgebirge (88,8 Punkte) und die Oberlausitz (88,1). Schlusslicht ist Leipzig mit 82,4 Punkten hinter Chemnitz und Zwickau mit je 83,6 Punkten.

Positive Bilanz für 2022

"Die Ergebnisse zeigen, dass Qualität und Digitalisierung im Alltagsgeschäft längst angekommen sind", so Markert. Obwohl es einige Bedenken und Unsicherheiten gebe, böten beide Themen immense Potenziale. Der Landestourismusverband will kleine und mittelständische Betriebe deswegen weiter bei der Digitalisierung und mit Qualitätsinitiativen unterstützen.

Die Zufriedenheit der Gäste sei ein Kriterium dafür, dass sich auch die Tourismusbilanz positiv entwickelt, so der Landestourismusverband. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes besuchten den Freistaat im vergangenen Jahr sieben Millionen Gäste, die 17,9 Millionen Übernachtungen buchten. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Ankünfte um zwei Drittel, bei den Übernachtungen betrug der Zuwachs knapp 46 Prozent. Die Werte aus dem Rekordjahr 2019 wurden allerdings noch nicht erreicht.