SZ + Pirna
Merken

Der Falkenvater vom Elbsandstein

Ulrich Augst markiert schon 30 Jahre Wanderfalken in der Sächsischen Schweiz. Jetzt kommt er bei Arte ins Fernsehen.

Von Jörg Stock
 6 Min.
Teilen
Folgen
Einsatz am Titan-Felsen: Diese drei Wanderfalken gehören zu den letzten, die Artenspezialist Ulrich Augst (l.), hier assistiert von Andreas Knaak, in seiner Karriere beringt.
Einsatz am Titan-Felsen: Diese drei Wanderfalken gehören zu den letzten, die Artenspezialist Ulrich Augst (l.), hier assistiert von Andreas Knaak, in seiner Karriere beringt. © Mike Jäger

Mit Walkingstöcken kämpft sich Ulrich Augst voran. "Der Schnee ist schon weg", witzelt er, "deshalb habe ich keine Skier an." Zum Lachen ist das nicht. Ulrich Augst, der von klein auf ständig durch den Elbsandstein turnte, braucht heute Stützen dafür. Die Knochen machen nicht mehr, was sie sollen. Augst müsste nicht hier sein. Wanderfalken beringen ist ein Ehrenamt. Aber er hat das dreißig Jahre lang gemacht. Da will er die letzten paar Ringe nicht noch zurückschicken an die Vogelwarte. "Das wäre doch blöd."

Ihre Angebote werden geladen...