merken
PLUS Sebnitz

Neues Wohngebiet für Ottendorf

In Ottendorf bei Sebnitz sollen neue Eigenheime entstehen. Ein Unternehmen bekam jetzt den Zuschlag für das Baugebiet.

Die Wiese am Wiesenweg in Ottendorf: Hier sollen neue Eigenheime entstehen.
Die Wiese am Wiesenweg in Ottendorf: Hier sollen neue Eigenheime entstehen. © Steffen Unger

Auf einer Wiese in Ottendorf kann sich für Familien der Traum vom eigenen Heim erfüllen. Die bislang leere Fläche am Wiesenweg inmitten des Sebnitzer Ortsteils wird zum Baugebiet. Das hatte der Sebnitzer Stadtrat schon vor einiger Zeit beschlossen und das Flurstück im Frühjahr öffentlich ausgeschrieben. Anders als beispielsweise an der Dr.-Hesse-Straße in Sebnitz will die Stadt die Baugrundstücke aber nicht selbst einzeln an Interessenten verkaufen, sondern die Erschließung und Vermarktung einem Bauträger überlassen.

Drei Unternehmen hatten dafür Angebote abgegeben. Den Zuschlag des Stadtrats hat jetzt die einheimische Firma Bendl HTS erhalten. Das Bauunternehmen konnte sich damit gegenüber zwei Mitbewerbern aus Dresden durchsetzen. Das Gebot von Bendl HTS mit 121.000 Euro war deutlich am höchsten, die beiden anderen Firmen waren mit 66.700 Euro und 99.000 Euro ins Rennen gegangen.

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Neben dem Kaufpreis sollten die Bewerber auch ein Konzept abliefern. Beim Vergabegewinner sieht das folgendermaßen aus: Das entstehende Wohngebiet soll eine möglichst kompakte Struktur haben und ein einheitliches Bild abgeben, erklärte Uwe Lohf, Geschäftsführer bei Bendl HTS im Sebnitzer Stadtrat. Man wolle sich dabei an der ortstypischen hofartigen Bebauung orientieren und allzu moderne Architektur eher vermeiden.

Bauland in der Sächsischen Schweiz

Je nach Nachfrage könnten sowohl Einfamilienhäuser als auch Doppelhäuser entstehen, einen festgefügten Plan für die Aufteilung der Gesamtfläche gibt es noch nicht. Innerhalb des Baugebiets ist auch ein kleiner Spielplatz mit vorgesehen. Als Verglich nannte Lohf die Siedlung "Am Helmelsberg" im Sebnitzer Ortsteil Hainersdorf. Die neuen Häuser werden ausschließlich von Bendl HTS errichtet, in Zusammenarbeit mit weiteren Handwerksfirmen aus der Region. Es sei eine Massiv- oder Holzbauweise möglich, generell wolle man energieeffizient bauen.

Die bei der Vergabe unterlegene Firma Gewosa Immobilien aus Dresden hatte laut Beschlussvorlage der Stadtverwaltung vier bis acht massive, individuell geplante Einfamilienhäuser vorgesehen. Das Konzept der ebenfalls überbotenen MK2 UG aus Dresden bestand aus Massivhäusern oder Holzhäusern aus Blockbohlen.

Das geplante Baugebiet in Ottendorf ist Teil einer Baulandoffensive, die Sebnitz 2018 gestartet hat. Dabei wurden Freiflächen auf dem Gebiet der Kommune zusammengetragen, die sich als Bauland eignen. Besonders in den Ortsteilen wie beispielsweise in Altendorf habe es immer wieder Anfragen gegeben. Zuletzt hatte Sebnitz weitere Grundstücke im Wohngebiet an der Dr.-Hesse-Straße verkauft, nachdem dort ein Musterhaus entstanden war.

Mehr zum Thema Sebnitz