merken

Dresden

So war die Ausfahrt der Ami-Schlitten

Den Abschluss der US-Car-Convention in Dresden bildete die Ausfahrt von 300 Ami-Schlitten durch die sächsische Landeshauptstadt.

Am Sonntag fuhren rund 300 US-Autos durch Dresden.
Am Sonntag fuhren rund 300 US-Autos durch Dresden. © Sven Ellger

Sie waren nicht zu überhören. Am Sonntag fuhren rund 300 US-Autos durch die Stadt. Viele Schaulustige konnten Sirenen, Hupen und knatternde Motoren auf Dresdens Straßen live erleben. Vom Messering, über die Hamburger Straße zur Flügelwegbrücke. Weiter ging es zum Carolaplatz, Albertplatz und die Königsbrücker Straße zur Waldschlößchenbrücke. Anschließend führte die traditionelle Ausfahrt über Fetscherstraße, Stübelallee und Ammonstraße zur Schlachthofstraße und zurück zum Messering. 

Hier shoppt Riesa

Genießen Sie das Einkaufsvergnügen der besonderen Art in über 30 Shops.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Warum Ami-Schlitten so faszinierend sind

Noch bis Sonntag sind auf der US-Car-Convention in Dresden außergewöhnliche Fahrzeuge zu sehen. Auf sächsische.de erzählen fünf Besitzer ihre Geschichten. 

Laut Veranstalter zählt die US-Car-Convention in Dresden zu den wichtigsten US-Car-Treffen überhaupt. Im kommenden Jahr feiert die Veranstaltung bereits ihr zehnjähriges Bestehen. Das große Jubiläum wird vom 10. bis 12. Juli 2020 stattfinden. (SZ)