SZ + Sport
Merken

Warum die Vereine auf volle Ränge verzichten

Die Profiklubs in Ostsachsen dürften ihre Hallen wieder komplett mit Zuschauern füllen, lehnen das aber ab – auch Dynamo. Warum nur?

Von Daniel Klein & Michaela Widder & Alexander Hiller
 5 Min.
Teilen
Folgen
Nicht nur bei den drei großen Dresdner Vereinen Dynamo, DSC und Eislöwen herrscht in Sachen 3G Einigkeit.
Nicht nur bei den drei großen Dresdner Vereinen Dynamo, DSC und Eislöwen herrscht in Sachen 3G Einigkeit. © picture alliance/Jan Hübner, Lutz Hentschel (2)

Dresden. Den Überblick zu behalten, ist fast unmöglich: Wer lässt wieviele Zuschauer unter welchen Voraussetzungen in die Hallen und Stadien? Wo gilt 2G, 2G plus oder 3G? Zuletzt gab es im Sport eine recht einheitliche Regelung, die sich auf zwei Nenner zusammenfassen lässt: 50 Prozent Auslastung, maximal 25.000 Zuschauer.

Ihre Angebote werden geladen...