SZ + Dynamo
Merken

Dynamos Pleite gegen Aue ist mehr als ein Rückschlag

Zu gewinnen gab es für Dynamo Dresden ohnehin kaum etwas in diesem Spiel. Doch nun geht nicht nur die Sieglosserie weiter, es stellen sich prinzipielle Fragen, meint Daniel Klein.

Von Daniel Klein
 2 Min.
Teilen
Folgen
Dynamos Trainer Guerino Capretti steht nach dem Spiel zwischen seinen Spielern - enttäuscht und wütend, wie er anschließend sagte.
Dynamos Trainer Guerino Capretti steht nach dem Spiel zwischen seinen Spielern - enttäuscht und wütend, wie er anschließend sagte. © dpa

Dresden. Zu gewinnen hatte Dynamo in diesem Derby gegen Aue nicht viel. Was wäre ein Erfolg schon wert gewesen gegen eine Mannschaft, die längst als Absteiger feststand, die in der Saison 72 und damit blamabel viele Gegentore kassierte und bei der am Sonntag lediglich ein Profi auf dem Platz stand, dessen Vertrag auch in der 3. Liga noch gültig ist? Wäre ein Sieg gegen solch einen Gegner geeignet gewesen, um Verunsicherung und Selbstzweifel aus den Köpfen zu bekommen?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dynamo