SZ + Sport
Merken

WM-Trikots: Von 90 Euro bleiben 96 Cent für Näher

Auch Menschen, die in Billiglohnländern WM-Trikots für Adidas & Co. nähen, werden ausgebeutet. Fans und Vereine machen dagegen mobil. Sachsens Clubs haben aber noch Nachholebedarf.

 4 Min.
Teilen
Folgen
Fans jubeln auf dem Flaggenplatz in Doha.
Fans jubeln auf dem Flaggenplatz in Doha. © Hassan Ammar/AP/dpa

Von Martina Hahn

Drei schwarze Streifen auf weißem Stoff – sie prangen auch auf den Trikots des deutschen WM-Teams. Denn Adidas ist offizieller Ausstatter und Sponsor des anstehenden Sportevents in Katar. Die Fußball-WM sei „ein wichtiger Moment, um die Welt im Zeichen des Fußballs zusammenzubringen“, schreibt der nach Nike zweitgrößte Sportartikelhersteller auf seiner Homepage. Und fügt hinzu: „Seit mehr als 25 Jahren stellen wir faire Arbeitsbedingungen in unserer Lieferkette sicher.“

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!