Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sport
Merken

Publikumsmagnet Elbehexen startet in die Handball-Saison

Die Elbehexen vom VfL Meißen hatte in der vergangen Spielzeit den besten Besucher-Schnitt. Nun beginnt die neue Serie - unter einem neuen Trainer.

Von Jürgen Schwarz
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Eine Einheit sollen sie sein, die Elbehexen - so wie in dieser Szene aus der vergangen Spielzeit.
Eine Einheit sollen sie sein, die Elbehexen - so wie in dieser Szene aus der vergangen Spielzeit. © Enrico Schneider

Meißen. Am Wochenende nimmt die Mitteldeutsche Handball-Oberliga der Frauen wieder ihren Punktspielbetrieb auf. Der VfL Meißen beginnt am Samstag mit einem Heimspiel gegen den HC Burgenland. Ab 17 Uhr können die Fans der Elbehexen begutachten, ob die Vorbereitung unter dem neuen Trainer Daniel Redigger gefruchtet hat.

Neu im Kader sind Anne Eberhardt und Stephanie Ehrenberg, die von der HSG Neudorf/Döbeln kamen. Und auch eine „alte“ Bekannte ist wieder für den VfL am Ball: Athina Vasileiadou, die ein Jahr als Trainerin in der Verantwortung stand, „ist nach ihrer schweren Verletzung und mehreren Operationen wieder zurück auf der Platte“, berichtet Pressesprecher Enrico Schneider. „Noch nicht zur Verfügung steht Torhüterin Linda Pilot, die sich einer Operation am Ellenbogen unterziehen musste. Sie bekommt ausreichend Zeit, um wieder richtig fit zu werden“, ergänzt Schneider.

„Die Spielerinnen können es kaum erwarten, loszulegen“, sagt der Pressechef. „Die Unterstützung der Zuschauer ist ein wichtiger Faktor für den Erfolg der Mannschaft.“ Sorgen müssen sich die Elbehexen diesbezüglich nicht machen: Selbst in der eher durchwachsenen Vorsaison verzeichnete der VfL in der Halle „Heiliger Grund“ den besten Zuschauerschnitt der Liga.