Update Sport
Merken

Podcast "Dreierbob" jetzt preisgekrönt

Der Podcast zur Bob-WM in Altenberg hat beim Veltins-Lokalsportpreis in der Online-Kategorie gewonnen. Das steckt im "Dreierbob" von Sächsische.de.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Tino Meyer (links), Sportchef von Sächsische.de, und Kreativdirektor Fabian Deicke haben in Berlin den ersten Platz beim Veltins-Lokalsportpreis in der Kategorie Online gewonnen. Ausgezeichnet wurde ihr Podcast "Dreierbob".
Tino Meyer (links), Sportchef von Sächsische.de, und Kreativdirektor Fabian Deicke haben in Berlin den ersten Platz beim Veltins-Lokalsportpreis in der Kategorie Online gewonnen. Ausgezeichnet wurde ihr Podcast "Dreierbob". © Nadine Tschira / VDL

Dresden. Bei der Bob- und Skeleton-WM 2020 in Altenberg ist Sächsische.de in einer neuen Disziplin an den Start gegangen: im "Dreierbob", allerdings außer Konkurrenz und auch nicht in einem echten Bob, der mit bis zu 140 km/h den Eiskanal hinab rast. Statt auf Kufen waren die beiden Reporter Tino Meyer und Fabian Deicke in einem mobilen Studio an der Bahn unterwegs, um vor Ort in einem speziell auf die WM zugeschnittenen Podcast zu berichten.

Während der WM-Tage im Februar und März 2020 entstanden so insgesamt zwölf Episoden. Jetzt hat das Format beim Veltins-Lokalsportpreis in der Kategorie "Online-Beiträge" den ersten Preis gewonnen. Am Dienstag wurde der Preis in Berlin übergeben.

Das mobile Studio, also der Bob, war ein gewöhnliches Auto, ausgerüstet mit professioneller Aufnahmetechnik. Darin war Platz für die Reporter und in jeder Ausgabe auch für einen Gast, der den "Dreierbob" komplett machte.

So sieht es im Dreierbob von innen aus: Als mobiles Studio nutzen Fabian Deicke (links) und Tino Meyer ein Auto.
So sieht es im Dreierbob von innen aus: Als mobiles Studio nutzen Fabian Deicke (links) und Tino Meyer ein Auto. © Grit Bloß

An Bord waren Athleten, Trainer, Promis und Offizielle, die ebenfalls an der Bahn waren und eng verbunden sind mit dem Bob- und Skeletonsport. Außerdem erklärten in jeder Episode der Bobtrainer Gerd Leopold und die frühere Weltklasse-Skeleton-Pilotin Diana Sartor je einen Begriff aus ihrem Sport - in jeweils rund 55 Sekunden, also genau so lange, wie es dauert, einmal die Altenberger Bob-Bahn von oben bis unten zu fahren.

Der Veltins-Lokalsportpreis wird seit 18 Jahren verliehen. Es werden deutschlandweit Lokalsportredaktionen für herausragende journalistische, fotografische und strategische Arbeiten ausgezeichnet. Neben der noch jungen Kategorie "Online-Beiträge" werden außerdem Beiträge in den Kategorien "Wort" und "Bild" beurteilt.

Alle Folgen "Dreierbob" anhören

Den Podcast "Dreierbob" gab es erstmals bei der WM 2020 in Altenberg. Für diese Reihe mit 12 Episoden ist Sächsische.de mit dem Veltins-Lokalsportpreis ausgezeichnet worden.

🎧 Alle Folgen "Dreierbob" von der WM 2020 anhören

Aufgrund der Corona-Pandemie hat die Bob- und Skeleton-WM auch 2021 erneut in Altenberg stattgefunden. Der Podcast wurde deshalb in einer zweiten Staffel neu aufgelegt. Allerdings unter Corona-Bedingungen nicht mit einem mobilen Studio, sondern einem virtuellen.

🎧 Alle Folgen "Dreierbob" von der WM 2021 anhören