merken
Freital

Der erste Storch in Wilsdruff

Die Feuerwehr hat vorgelegt. Nun setzt Horst den Hausputz fort und wartet auf seine Hilde.

Das Wilsdruffer Storchennest ist wieder belegt. Horst ist wieder da. Nun warten alle auf seine Frau Hilde.
Das Wilsdruffer Storchennest ist wieder belegt. Horst ist wieder da. Nun warten alle auf seine Frau Hilde. © Frank Grunze

Der erste Storch ist nach Wilsdruff zurückgekehrt. Gesichtet wurde er am 27. März von Frank Grunze, Geschäftsführer der HIW Hoch- und Ingenieurbau Wilsdruff GmbH. Ihm ist es auch gelungen, die Sichtung zu fotografieren.

Weiterführende Artikel

Nachwuchs bei Familie Storch

Nachwuchs bei Familie Storch

Freude in Wilsdruff: Hilde und Horst haben zwei Storchenkinder bekommen.

Er nimmt an, dass das Männchen - also Horst, wie ihn die Wilsdruffer getauft haben - zurückgekehrt ist. "Erfahrungsgemäß kommen die Männer zuerst und machen Hausputz", sagt er. Eine gute Vorleistung habe die Wilsdruffer Feuerwehr erbracht. Sie hatte das Nest bereits vorgereinigt und Hort damit fleißig geholfen. Nun hoffen die Wilsdruffer, das die Dame des Hauses - also Hilde - bald einfliegt.

Zoo Dresden
Tierisch was erleben
Tierisch was erleben

Welche spannenden Neuigkeiten gibt es bei Pinguin, Elefant und Co.? Wer wird Tier des Monats? Hier können Sie abstimmen und erfahren mehr über die tierischen Bewohner des Zoo Dresden.

Das Storchennest befindet sich unweit des Kleinbahnhofes am Schmalspurmuseum an der Freiberger Straße.

Mehr Nachrichten aus Freital und Wilsdruff lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Freital