SZ + Wirtschaft
Merken

Welche Zukunft haben Einfamilienhäuser?

Einfamilienhäuser bauchen viel Platz und Ressourcen. Sie sind schlecht für die Umwelt, doch in Sachsen beliebt. Welche Alternativen es gibt.

Von Luisa Zenker
 5 Min.
Teilen
Folgen
Klimaschädlicher Luxus oder Traumhaus im Grünen? Wohngebiet einer Einfamilienhaus- Siedlung in Dresden-Klotzsche
Klimaschädlicher Luxus oder Traumhaus im Grünen? Wohngebiet einer Einfamilienhaus- Siedlung in Dresden-Klotzsche © Robert Grahn

Günstig Wohnen in der Stadt – darüber diskutiert die Bundesregierung am Dienstag. Konkret geht es um das Baulandmobilisierungsgesetz: Mietwohnungen sollen künftig nicht so leicht in Eigentum umgewandelt werden. Weil die Mieten in den letzten Jahren vielerorts explodierten, zogen zahlreiche Familien ins Umland. Diesen Trend zum Eigenheim kritisierte der Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter zuletzt: „Einparteienhäuser verbrauchen viel Fläche, viele Baustoffe, viel Energie, sie führen zur Zersiedelung und damit auch zu noch mehr Verkehr.“

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Wirtschaft