SZ + Wirtschaft
Merken

Umfrage: Sollte Deutschland Gas aus Fracking fördern?

In Debatten zur Energiekrise wird immer wieder die Fracking-Methode als Alternative zu Gas-Importen eingebracht. Wollen die Deutschen das überhaupt? Stimmen Sie jetzt ab.

 3 Min.
Teilen
Folgen
Bohrturm einer Fracking-Anlage: Ein Bild, das auch in Deutschland gewöhnlich werden könnte?
Bohrturm einer Fracking-Anlage: Ein Bild, das auch in Deutschland gewöhnlich werden könnte? © epa

Dresden. Die große Abhängigkeit von russischem Gas und die Verknappung der Liefermengen ist eine der Hauptursachen für den aktuellen Preisanstieg. Um kurzfristig die Lücken zu füllen, importiert Deutschland Gas in großem Umfang aus anderen Ländern - zu deutlich höheren Preisen.

Um die Speicher für den kommenden Herbst und Winter füllen zu können, ist das unumgänglich. Doch wie geht es danach weiter? Ein Hochfahren der Pipeline Nord Stream I erscheint vor dem Hintergrund des anhaltenden Krieges in der Ukraine unwahrscheinlich, die Inbetriebnahme von Nord Stream II eher ausgeschlossen.

Neben einem entschiedenen Ausbau erneuerbarer Energien in der Stromproduktion bringen Energieexperten bei der Frage nach Alternativen zum Import von Erdgas immer öfter die Fracking-Methode in die Diskussion ein. Sächsische.de und die Meinungsforscher von Civey starten dazu jetzt zwei repräsentative Umfragen.

An beiden Umfragen kann direkt hier in diesem Artikel teilgenommen werden. Zudem wird kurz umrissen, warum Fracking gegenwärtig in Deutschland verboten ist und als umstrittene Technologie gilt.

Frage 1: Wären Sie für oder gegen Fracking?

Frage 2: Würden Sie Fracking in Ihrer Region akzeptieren?

Kurz erklärt: Was passiert beim Fracking

Beim Fracking wird Gas oder Öl mithilfe von Druck und Chemikalien aus Gesteinsschichten herausgeholt. Die Methode ist nicht neu. In Deutschland wird das sogenannte konventionelle Fracking auch bereits seit den 1960er-Jahren betrieben. Dabei wird aus Sandsteinschichten sehr tief unter der Erdoberfläche Gas gewonnen. Die Erträge sind eher gering.

Warum unkonventionelles Fracking in Deutschland verboten ist

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!