SZ + Wirtschaft
Merken

Sachsens Energieminister: Deutschland produziert ausreichend Strom

Aus Sachsens Wirtschaft kommt die Forderung, alle großen Kraftwerke zu nutzen. Energieminister Wolfram Günther (Grüne) will auf dem Ostdeutschen Energieforum am Donnerstag kontern.

Von Georg Moeritz
 3 Min.
Teilen
Folgen
Sachsens Energie- und Klimaschutzminister Wolfram Günther (Grüne) sagt, die Energiewende sei ohne russisches Gas möglich. An Strom fehle es ohnehin nicht.
Sachsens Energie- und Klimaschutzminister Wolfram Günther (Grüne) sagt, die Energiewende sei ohne russisches Gas möglich. An Strom fehle es ohnehin nicht. © Archivbild: dpa/Robert Michael

Dresden. Müssen mehr Kohle- und Atomkraftwerke länger laufen, oder muss die Energiewende beschleunigt werden? Auf dem Ostdeutschen Energieforum in Leipzig will Sachsens Energie- und Klimaschutzminister Wolfram Günther (Grüne) am Donnerstag Forderungen nach mehr Großkraftwerken zurückweisen. Der Minister sagte zu sächsische.de, die Energiewende sei der Schlüssel, um die Krise zu überwinden. Appeasement gegenüber Putin sei es nicht, fügte Günther hinzu.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!