SZ + Zittau
Merken

Schulneubau abgelehnt: Jugend wehrt sich

Die Initiative "Jugendstadtrat" kritisiert die Entscheidung zur Zittauer Parkschule. Sie hat einen offenen Brief verfasst. Und unterstützt eine Petition.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Nathalie Neumann hat einen offenen Brief an die Stadträte der betroffenen Fraktionen verfasst.
Nathalie Neumann hat einen offenen Brief an die Stadträte der betroffenen Fraktionen verfasst. © Matthias Weber/privat

Zittaus Jugend will den Beschluss nicht so einfach hinnehmen, dass die Parkschule nun doch keinen Anbau bekommt. Das nämlich entschied eine Mehrheit des Stadtrates vorigen Donnerstag, bestehend aus AfD, Linke und FUW/FWZ/FDP. Und das, obwohl die Schülerzahlen steigen und der Freistaat bereits die Fördermittel für die Planungen zugesagt hat. "Durch dieses, leider bestürzende Beispiel wird ersichtlich, dass die Jugend in Zittau keine Lobby hat und es offensichtlich nicht schwer ist, über unsere Köpfe hinweg zu entscheiden", schreibt Nathalie Neumann von der kürzlich gegründeten Initiative "Jugendstadtrat" in ihrem offenen Brief, der sich an die Räte richtet. "Dieser Fall zeigt auf, wie wichtig jugendliche Mitbestimmung in unserer Stadt ist!"

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!