merken

Dresdner Schulamtsleiter bei Unfall getötet

Ein betrunkener Fahrer hat Schulverwaltungs-Chef Falk Schmidtgen vom Fahrrad gerammt. 

Falk Schmidtgen
Falk Schmidtgen © Archivbild: N. Neumann

Dieser tragische Verkehrsunfall versetzt das Rathaus in Trauer und Bestürzung. Falk Schmidtgen, der Chef des Schulverwaltungsamtes, war offenbar mit dem Fahrrad auf dem Heimweg, als er Dienstagabend, gegen 19.55 Uhr, angefahren wurde. Auf der S 81, zwischen Friedewald und Auer, etwa 300 Meter nach dem Abzweig Friedewald, rammte ihn ein Fiat Ducato von hinten, offenbar ungebremst. Der 54-jährige Amtsleiter wurde mehrere Meter durch die Luft geschleudert und so schwer verletzt, dass er am Unfallort verstarb. Auch sofortige Rettungsversuche kamen zu spät.

Die Polizisten stellten bei der Unfallaufnahme fest, dass der 42-jährige Fahrer des Transporters alkoholisiert war. Der Test ergab fast 1,7 Promille. Gegen den Fahrer wird nun ermittelt. Die S 81 musste rund vier Stunden voll gesperrt werden.

Anzeige
Die besten Arbeiten aus 2021
Die besten Arbeiten aus 2021

Maler, Tischler und Raumausstatter zeigen in njumii - das Bildungszentrum des Handwerks ihr ganzes Können: kreativ, innovativ und meisterhaft.

Schmidtgen leitete das Schulverwaltungsamt, das für alle Schulgebäude der Stadt zuständig ist, seit Mai 2007. Davor war er in gleicher Funktion in Coswig tätig. Er hinterlässt seine Frau und drei Kinder.

Weiterführende Artikel

Vermessungen für Radweg nach Dresden

Vermessungen für Radweg nach Dresden

Eine Machbarkeitsstudie wird derzeit durch das Landesamt für Straßenbau und Verkehr erarbeitet.

Todesfahrt erneut vor Gericht

Todesfahrt erneut vor Gericht

Bei einem Unfall wurde der Dresdner Schulamtsleiter Falk Schmidtgen getötet. Der Täter aus Niederau hat Berufung gegen das Urteil eingelegt.

Wie gefährlich ist die Straße, auf der der Amtsleiter starb?

Wie gefährlich ist die Straße, auf der der Amtsleiter starb?

Immer wieder kommt es auf der neuen S 81 in Moritzburg zu Unfällen. Bisher ohne Konsequenzen.

„Der tragische Tod von Falk Schmidtgen hat mich persönlich tief erschüttert“, erklärt Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP). „Meine Gedanken sind jetzt vor allem bei seiner Familie und ich hoffe, sie finden Kraft und Trost in diesen dunklen Stunden. Falk Schmidtgen war ein geschätzter und hochgeachteter Kollege.“ Auch Schmidtgens direkter Vorgesetzter, Bildungsbürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU), trauert. „Für uns alle im Geschäftsbereich wird es schwer sein, wieder in den Arbeitsalltag zu finden. Der Schock über den Tod von Falk Schmidtgen sitzt tief und wird noch lange anhalten.“ Schmidtgen war „engagiert, fair und sehr menschlich“, man werde ihn vermissen.