merken
PLUS Görlitz

Corona: 70 Neuinfektionen an einem Tag im Kreis Görlitz

672 Einwohner sind in Quarantäne zu Hause, 17 Covid-19-Patienten liegen in Krankenhäusern im Kreis.

Viele Tests im Landkreis Görlitz fallen jetzt wieder positiv aus.
Viele Tests im Landkreis Görlitz fallen jetzt wieder positiv aus. © Archivbild: Steffen Unger

Nach einem ruhigen Sonntag sind erwartungsgemäß am Montag die Corona-Neuinfektionen im Kreis Görlitz stark gestiegen. Das Kreis-Gesundheitsamt verzeichnete 70 Neuinfektionen innerhalb eines Tages. Mehr waren es zuletzt am 26. Mai, damals fielen die PCR-Tests bei 84 Einwohnern positiv aus.

In den Zahlen des Robert-Koch-Instituts in Berlin sind diese Neuinfektionen noch nicht verzeichnet, daher sank am Dienstagmorgen der Inzidenzwert bei der Berliner Behörde auf 90,2. Der Kreis berechnete am Mittag hingegen eine 7-Tage-Inzidenz von 119,7. Am Mittwochmorgen ist wieder eine Angleichung durch eine höhere Inzidenz beim RKI zu erwarten.

Anzeige
Sie bringt Maschinen zum Singen
Sie bringt Maschinen zum Singen

Ab April 2022 ist Esmeralda Conde Ruiz die neue Residenzkünstlerin des Schaufler [email protected] Dresden. Was sie vorhat, gab es so bisher noch nie.

Wegen der vielen Neuinfektionen sind jetzt auch wieder mehr Menschen im Kreis in Quarantäne zu Hause. 672 Einwohner dürfen ihre Wohnung nicht verlassen, 409 von ihnen sind infiziert.

Dagegen entspannte sich die Lage in den Krankenhäusern wieder etwas nach dem starken Anstieg übers Wochenende. Nach Angaben des Kreis-Gesundheitsamtes liegen noch 17 Covid-19-Patienten in den Kliniken im Kreis, drei von ihnen benötigen eine intensivmedizinische Pflege.

Mehr zum Thema Görlitz