merken
PLUS Löbau

Kretschmer: Löbauer OB beinahe gestorben

Michael Kretschmer hat sich zum Rücktritt von Dietmar Buchholz geäußert und Details zu dessen Krankheit verraten.

Ministerpräsident Kretschmer (rechts) hat sich jetzt zur Erkrankung von Löbaus OB geäußert.
Ministerpräsident Kretschmer (rechts) hat sich jetzt zur Erkrankung von Löbaus OB geäußert. ©  dpa, R. Sampedro/Montage: SZ

Der Gesundheitszustand des Löbauer Oberbürgermeisters ist offenbar noch dramatischer als bisher bekannt. Das geht aus einer Aussage von Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hervor.

Er äußerte sich am Donnerstagvormittag in einer Kabinetts-Pressekonferenz, die auch im Internet einsehbar ist, dazu. Der Ministerpräsident erzählte in der Live-Konferenz, er habe mit dem Oberbürgermeister telefoniert. Sichtlich ergriffen berichtete Michael Kretschmer, dass der Löbauer OB kurz nach Weihnachten "sehr, sehr schwer" an Corona erkrankt sei. So schwer, dass man ihn im Bautzener Krankenhaus gerade noch habe retten können. Er leide immer noch an einer schweren Lungenentzündung und könne sein Amt nicht weiterführen, erzählte Kretschmer. Sein Ausscheiden aus dem Amt sei ein riesiger Verlust, so der Ministerpräsident.

Anzeige
Eine Ausbildung mit Weitblick
Eine Ausbildung mit Weitblick

Informatik, kochen oder was Kaufmännisches? Die KLINIK BAVARIA Kreischa bietet zukunftssichere Ausbildungsplätze an.

Buchholz hatte in dieser Woche über die Stadtverwaltung bekannt geben lassen, dass er zum 1. Mai in den Ruhestand gehen und bis dahin nicht ins Amt zurückkehren wird. "Er wird fehlen. Ich hätte mir gewünscht, dass er bereits geimpft gewesen wäre und sein Amt weiter ausüben könnte", so Kretschmer.

Ursprung seiner Aussage war der Skandal um den Landrat des Erzgebirgskreises, Frank Vogel, gewesen und die Frage, ob es legitim sei, dass Politiker sich beim Impfen einen Vorteil verschaffen. Vogel hatte sich impfen lassen, obwohl er laut Rangfolge noch gar nicht dran war. Der 63-Jährige gehört nicht zur ersten Prioritätsgruppe, die im Impfplan festgelegt ist. Den Fall Vogel müsse man vor Ort genau prüfen, sagten Kretschmer und auch Gesundheitsministerin Petra Köpping. Was da genau los war, könne man von Dresden aus nicht beurteilen.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Löbau