merken
PLUS Görlitz

Kreis Görlitz: 20 Tote mit dem Coronavirus an einem Tag

Die Pandemie verschärft sich an der Neiße immer noch. Das Virus verbreitet sich weiter in Alten- und Behindertenheimen.

Symbolfoto
Symbolfoto © NIAID/NIH/AP/dpa

So viele Todesfälle wie noch nie im Zusammenhang mit Corona muss der Landkreis an diesem Dienstag vermelden.

20 Männer und Frauen sind mit oder an dem Virus gestorben, die Zahl der Todesfälle seit Pandemiebeginn im März steigt damit im Landkreis auf 153.

City-Apotheken Dresden
365 Tage für Patienten da
365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Im Einzelnen handelt es sich um drei Frauen (64, 86, 91 Jahre) und zwei Männer (85, 86 Jahre) aus Görlitz, zwei 85-jährige Männer aus Boxberg, einen 79-jährigen Mann aus Beiersdorf, eine 76-jährige Frau aus Jonsdorf, eine 81-jährige Frau aus Mittelherwigsdorf, einen 75-jährigen Mann aus Königshain, eine 86-jährige Frau aus Krauschwitz, einen 78-jährigen Mann aus Mücka, zwei Frauen im Alter von 76 und 94 Jahren aus Weißwasser sowie eine 77-jährige Frau und vier Männer (78, 84, 86, 87 Jahre) aus Zittau.

Durch Verlegung von Patienten nach Dresden aber auch durch Todesfälle auf den Intensivstationen hat sich die Lage in den Krankenhäusern stabilisiert. 196 Menschen werden derzeit stationär in den Kliniken des Landkreises behandelt, 22 davon benötigen eine intensivmedizinische Betreuung. Auf Normalstationen hat der Kreis die Bettenzahl für Corona-Patienten auf 211 erhöht.

Neuinfektionen und Inzidenz steigen weiter

Auch die Zahl der Neuinfektionen steigt weiter an. Dem Gesundheitsamt des Kreises wurden binnen 24 Stunden 192 neue Infektionen, darunter 16 Kinder, gemeldet. Am Dienstag vor einer Woche gab es 147 Neuinfektionen. Die 7-Tages-Inzidenz ist nach Angaben des Landkreises nun auf 439 gestiegen.

Wie viele Menschen in Quarantäne sind, gibt der Landkreis im Moment nicht auf seiner Internetseite an. Das soll erst wieder der Fall sein, wenn ein neues Datensystem aufgespielt ist, erklärte Sozial-Beigeordnete Martina Weber am Dienstag. Trotzdem habe der Kreis die Übersicht über die Lage. So seien 15 Alten- und Behinderteneinrichtungen im Kreis wieder aus der Quarantäne entlassen worden, weitere 15 Alten- und Behinderteneinrichtungen sind komplett in Quarantäne, Verdachtsfälle gibt es in fünf weiteren Heimen. Insgesamt standen in den Heimen am Dienstagvormittag 417 Mitarbeiter und Bewohner unter Quarantäne.

Seit Beginn der Pandemie im März 2020 haben sich nachweislich 5.052 Menschen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert. 2.234 Personen sind zum heutigen Zeitpunkt genesen.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Löbau lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Weißwasser lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Zittau lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz