merken
PLUS Löbau

Parken in Löbau kostet wieder

Die Stadt beendet einen Versuch. Er sollte den Handel ankurbeln. Der große Erfolg blieb wegen des Lockdowns aus. Was Autofahrer jetzt zahlen müssen.

Die Parkautomaten in Löbau - wie hier am Neumarkt - sind bald wieder in Betrieb.
Die Parkautomaten in Löbau - wie hier am Neumarkt - sind bald wieder in Betrieb. ©  Rafael Sampedro (Archiv)

Ab nächster Woche gelten in Löbau wieder die alten Parkgebühren. Das teilt die Stadtverwaltung jetzt mit. Demnach wird zum 30. Januar der entsprechende Beschluss zum Erlass der Parkgebühren wieder aufgehoben. Anfang November hatte die Stadt die Parkgebühren vorübergehend ausgesetzt - damit sollte das Weihnachtsgeschäft der Händler im schwierigen Corona-Jahr angekurbelt werden. Man erhoffte sich davon, dass mehr Menschen zum Einkauf in die Stadt kommen bei der Aussicht auf einen kostenfreien Parkplatz.

Diese Rechnung ging nicht ganz auf. Zuerst gab es Probleme, weil Dauerparker die kostenlosen Parkmöglichkeiten nutzten und damit für Kunden blockierten. Nach dreiwöchiger Testphase wurde das Ganze eingeschränkt. Zwar konnte noch größtenteils kostenfrei geparkt werden, aber nur begrenzt für zwei Stunden. Zum anderen sorgte der Lockdown mit der Schließung der meisten Geschäfte dafür, dass das erhoffte Weihnachtsgeschäft weitestgehend ausblieb.

Anzeige
Aktuelle Stellenangebote der Region
Aktuelle Stellenangebote der Region

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Job und wollen in der Region bleiben? Diese Top Unternehmen der Region Löbau-Zittau bieten attraktive freie Stellen an.

Nun ist es mit dem kostenfreien Parken gänzlich vorbei. Die Mitarbeiter des Bauhofs kümmern sich jetzt darum, dass die Parkautomaten wieder laufen und die Schilder wieder klar darauf hinweisen, was gilt, teilt die Stadt mit. Weil der Winterdienst natürlich Vorrang habe, könnte es dabei Verzögerung geben, bis alle Schilder wieder an ihrem Platz sind.

Den Vorschlag, die Parkgebühren auszusetzen, hatte die Fraktion der Löbauer Bürgerliste in den Stadtrat eingebracht. Sie plädiert darüber hinaus dafür, das Verkehrs- und Parkkonzept in der Löbauer Innenstadt gänzlich zu überarbeiten, um die Innenstadt attraktiver zu machen.

Das kosten das Parken in Löbau:

Die Innenstadt ist in drei Zonen eingeteilt, in denen unterschiedliche Gebühren pro angefangene halbe Stunde gelten. Am teuersten ist es direkt am Altmarkt. Zone 1 umfasst den Altmarkt (1 Euro pro angefangene halbe Stunde), Zone 2 die Nicolaistraße und die Innere Zittauer (50 Cent). Zone 3 ist das übrige Stadtgebiet (25 Cent).

Zudem gibt es die sogenannte "Brötchentaste". Das heißt, die ersten 15 Minuten sind überall kostenlos, dennoch muss dafür ein Ticket am Parkautomaten gezogen werden.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Machrichten aus Niesky lesen Sie hier

Weiterführende Artikel

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Görlitz

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Görlitz

Infektionszahlen, Polizeikontrollen und die Auswirkungen auf das Leben der Bewohner: Aktuelle Geschichten und Entwicklungen dazu sind hier zu lesen.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Löbau