merken
PLUS Meißen

Meißner Landrat noch nicht gegen Corona geimpft

Ralf Hänsel will warten, bis er an der Reihe ist. Ärger gibt es um den Landrat des Erzgebirgskreises.

Ist noch nicht an der Reihe und wartet geduldig auf seine Corona-Impfung: Meißens Landrat Ralf Hänsel.
Ist noch nicht an der Reihe und wartet geduldig auf seine Corona-Impfung: Meißens Landrat Ralf Hänsel. © Sebastian Schultz

Meißen. Landrat Ralf Hänsel ist noch nicht gegen Corona geimpft. Das teilte das Landratsamt Meißen am Donnerstag mit. Der Landrat werde sich erst dann impfen lassen, wenn die Priorisierungsgruppe, der er laut Bundesverordnung entsprechend zugeordnet ist, an der Reihe ist, so die Behörde weiter.

Aufregung gibt es derzeit um den Landrat des Erzgebirgskreises, Frank Vogel (CDU). Er hat bereits eine Erstimpfung gegen das Coronavirus erhalten. Warum Vogel die Impfung erhielt, obwohl er nicht zur ersten Prioritätsgruppe im Impfplan gehört, ist noch unklar. Er habe die Impfung bereits Mitte Januar erhalten, so Vogel laut MDR.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

"Ich habe einen Anruf aus dem Impfzentrum bekommen, dass die Möglichkeit einer Impfung bestände", sagte Vogel. Nach reiflichem Überlegen habe er das Angebot angenommen. Geimpft wurde er dann durch ein mobiles Impfteam. "Mit der Erkenntnis von heute hätte ich sicher gesagt: 'Das ist falsch.' Aber es ist so geschehen und dazu stehe ich auch." Kai Kranich, Pressesprecher des DRK Sachsen, widerspricht der Darstellung des Landrats. "Wir können nach unserem bisherigen Kenntnisstand die Aussage des Landrats nicht bestätigen", so Kranich. Das DRK betreibt die Impfzentren.

Weiterführende Artikel

Corona: Sachsen öffnet Schulen Mitte März

Corona: Sachsen öffnet Schulen Mitte März

Wechselunterricht an weiterführenden Schulen ab 15. März, EU-Behörde prüft nun russischen Impfstoff, mehr Ansteckungen in Sachsen - unser Newsblog.

Grund für einen Rücktritt sieht der 63-jährige Vogel nicht. Alle anderen sächsischen Landräte sollen auch noch nicht geimpft worden sein.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen