merken
PLUS Döbeln

Endress und Hauser in Waldheim wächst

Das Spezialunternehmen für Flüssigkeitsanalyse setzt in Waldheim ein Millionenprojekt um. Grund ist akuter Platzmangel.

Spatenstich mit coronabedingtem Abstand: Die Firma Endress+Hauser erweitert ihren Standort in Waldheim.
Spatenstich mit coronabedingtem Abstand: Die Firma Endress+Hauser erweitert ihren Standort in Waldheim. © Endress + Hauser

Waldheim. Mit einem offiziellen Spatenstich haben am Mittwoch die Bauarbeiten für die Erweiterung des Entwicklungs- und Produktionsstandorts der Endress und Hauser Conducta GmbH in der Betriebsstätte Waldheim begonnen.

Das Unternehmen mit Stammsitz in Gerlingen wächst seit Jahrzehnten rasant. Auch am Standort Waldheim. Dort begann die Firmengeschichte im Jahr 1991 in einer ehemaligen Druckerei an der Bahnhofstraße mit vier Mitarbeitern. Der moderne Neubau wurde im Jahr 2003 an der Landsberger Straße im Waldheimer Gewerbegebiet eingeweiht. Aber auch der ist schon wieder zu klein.

Anzeige
"Capriccio" im Semperoper-Stream erleben
"Capriccio" im Semperoper-Stream erleben

Ab Pfingstsamstag ist die hochkarätig besetzte Dresdner Neuproduktion unter der Musikalischen Leitung von Christian Thielemann im Streaming-Angebot.

„Mit dieser Investition bekennen wir uns eindeutig zum Standort Waldheim“ erklärte Geschäftsführer Dr. Manfred Jagiella. Der Landrat des Kreises Mittelsachsen, Matthias Damm, und der Bürgermeister von Waldheim, Steffen Ernst, bestritten gemeinsam mit Dr. Manfred Jagiella sowie Dr. Axel Fikus, dem Leiter der Betriebsstätte Waldheim und weiteren Gästen den offiziellen Akt.

Erweiterung kostet 20 Millionen Euro

Damit fiel der Startschuss für das Bauprojekt im Gewerbegebiet an der Landsberger Straße. Insgesamt wird Endress und Hauser mehr als 20 Millionen Euro in Gebäude, Maschinen und Einrichtungen investieren.

Im Sensorkompetenzzentrum am Standort Waldheim entwickelt und fertigt Endress und Hauser elektrochemische und optische Sensoren. Hier entstehen auch Sensoren mit Memosens Technologie, die weltweit die industrielle Messtechnik revolutioniert haben und mit zahlreichen Innovationspreisen ausgezeichnet wurden.

Die Erweiterung des Standortes wird dem stetigen Wachstum gerecht. „Mit neuen Produktionsbereichen, zusätzlichen Büroflächen sowie Entwicklungslaboren ist der Standort, an dem aktuell rund 350 Mitarbeitende beschäftigt sind, für die Zukunft bestens gerüstet“ erläutert Dr. Fikus das Vorhaben.

Produktionsfläche in Waldheim verdoppelt sich

Der Neubau wird die bestehende Nutzfläche nahezu verdoppeln. „Möglich wurde das Vorhaben durch den Zukauf weiterer Grundstücke unmittelbar neben dem bisherigen Gebäude“, so Dr. Axel Fikus.

Dank der Investition könne die Produktions- und Distributionslogistik weiter optimiert werden. Auch für die über 100 Mitarbeitenden in Entwicklung und Engineering werden auf mehr als 3.000 Quadratemetern neue, moderne Arbeitswelten entstehen. „Ein Sportbereich und eine große Kantine runden das Projekt ab“, so der Betriebsstättenleiter.

Weiterführende Artikel

Auszeichnung für Endress & Hauser

Auszeichnung für Endress & Hauser

Die Waldheimer Firma wird als eines der innovativsten Unternehmen geehrt. Außerdem erhält sie das Top-Job-Siegel.

Das Gerlinger Unternehmen ist in der weltweit tätigen Endress und Hauser Gruppe das Kompetenzzentrum für die Flüssigkeitsanalyse. Am Hauptsitz in Gerlingen nordwestlich von Stuttgart sowie an den weiteren Standorten in Waldheim, Groß-Umstadt in Hessen, Anaheim in Kalifornien und Suzhou in China werden hochinnovative Sensoren und Messsysteme für die Umwelt- und Prozessindustrie entwickelt und produziert.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln