merken
Dresden

Dresden: Rauch quillt aus Unfallauto

Eine Frau fährt gegen einen Zaun und einen Stromkasten. Was die Feuerwehr machen musste.

Die Feuerwehr musste nicht löschen, obwohl zunächst Qualm gemeldet wurde nach diesem Unfall.
Die Feuerwehr musste nicht löschen, obwohl zunächst Qualm gemeldet wurde nach diesem Unfall. © Roland Halkasch

Dresden. Die Feuerwehr bekam am Montagnachmittag eine Alarmmeldung, weil aus einem Unfallauto auf der Grundstraße Rauch aufstieg. Ein VW Golf war kurz nach 16 Uhr gegen einen Stromkasten und eine Mauer gefahren. Die Unfallursache ist noch nicht bekannt.

Das Auto hat eine 72-jährige Frau gesteuert. Sie war stadteinwärts unterwegs. Ihr ist es gelungen, ohne Hilfe aus dem demolierten Pkw auszusteigen. Der Rettungsdienst versorgte sie und brachte sie dann in ein Krankenhaus.

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Weiterführende Artikel

Drei Verletzte bei Unfall mit Polizeiauto

Drei Verletzte bei Unfall mit Polizeiauto

Bei einem Unfall mit einem Polizeiauto in Leipzig sind drei Personen verletzt worden. Wie es zu dem Zusammenstoß gekommen ist.

Die Feuerwehr prüfte den Unfallort und fand dabei schnell die Ursache für den Rauch, der aufgestiegen war. Alle Airbags des VW hatten ausgelöst, daher stammte der Qualm. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle und beseitigte ausgelaufene Flüssigkeiten wie Benzin und Öl. Der Sachschaden beträgt rund 10.000 Euro, teilte die Polizei mit. (SZ/csp)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden